Monatsarchive: April 2011

Jugendzeit

Wäh­rend des Ers­ten Welt­krie­ges gab es kein Fahr­rad­ma­te­rial: Kei­nen Schlauch und auch kei­nen Man­tel. Gedrehte Holz­män­tel oder Feder­spi­ral­män­tel waren der Ersatz. Als Schuh­werk gab es nur Holz­schuhe. Was war das für eine Qual, wenn man den gan­zen Tag auf dem … Wei­ter­le­sen

Veröffentlicht unter 1914–1918, Arbeit, Dorfleben, Erster Weltkrieg, Jugend, Landwirtschaft, Technik, Wirtschaft | Kommentare deaktiviert

Aus meiner Kinderzeit

Wir waren zehn Kin­der, vier Buben und sechs Mäd­chen. Meine Eltern bewirt­schaf­te­ten ein land­wirt­schaft­li­ches Anwe­sen mit 23 ha. Einige Hektar hatte mein Vater erst ange­kauft. Der Besitz mei­nes Groß­va­ters wurde bei der Über­gabe in zwei Teile geteilt: Den ers­ten bekam … Wei­ter­le­sen

Veröffentlicht unter 1899–1913, Dorfleben, Kindheit, Landwirtschaft, Lebensmittel | 1 Kommentar