Monatsarchive: Januar 2015

Die Juden in unserem Dorf

Wie­vie­le Juden gab es in unse­rem Dorf? Wel­cher Arbeit gin­gen sie nach? In der Nähe unse­res Hau­ses, in der Brun­nen­stra­ße, wohn­ten David, Sara, Miri­am und Schie­fel. Sie leb­ten in einem ver­wahr­los­ten Hau­se. Nach ihrem Tode wur­de es abge­ris­sen und der … Wei­ter­le­sen

Veröffentlicht unter 1899–1913, 1914–1918, 1919–1932, 1933–1938, 1939–1945, Dorfleben, Judentum, Judenverfolgung | Kommentare deaktiviert für Die Juden in unserem Dorf

Meine Erinnerungen vom Zweiten Weltkrieg

Es war im August 1939. Schwe­re Angst der Bevöl­ke­rung lag in der Luft. Wird es zum Aus­bruch des Zwei­ten Welt­krie­ges kom­men? Das deut­sche Volk leb­te in gro­ßer Auf­re­gung, zumal der Ers­te Welt­krieg erst 20 Jah­re zurück­lag, und ihn alle noch … Wei­ter­le­sen

Veröffentlicht unter 1939–1945, Volkssturm, Zweiter Weltkrieg | Kommentare deaktiviert für Meine Erinnerungen vom Zweiten Weltkrieg

Was mir ein Tagebuch eines Veteranen erzählte

Am 17. Juli 1870 war Mobil­ma­chung. Die baye­ri­sche Armee war bereits am 18. ein­ge­klei­det und stand für den Ein­satz marsch­be­reit. Um 6 Uhr in der Frü­he mar­schier­ten wir von der Kaser­ne aus zum Würz­bur­ger Bahn­hof. Ein unend­lich lan­ger Eisen­bahn­zug stand … Wei­ter­le­sen

Veröffentlicht unter 1870-1871, Krieg | Kommentare deaktiviert für Was mir ein Tagebuch eines Veteranen erzählte

Erinnerungen vom Ersten Weltkrieg

Der Som­mer 1914 ließ sich fried­lich an. Kein Mensch dach­te, dass sich ein Welt­krieg ent­fa­chen wür­de, den die Mensch­heit bis dahin noch nicht gese­hen hat­te. Unser Kai­ser unter­nahm eine gro­ße Nord­land­rei­se und dach­te nicht im Schla­fe dar­an, dass am Hori­zont … Wei­ter­le­sen

Veröffentlicht unter 1914–1918, Erster Weltkrieg, Familie, Landwirtschaft | Kommentare deaktiviert für Erinnerungen vom Ersten Weltkrieg