Archiv der Kategorie: Feste

Tanzfeste

Im Vergleich zu heute gab es früher wenig Tanzveranstaltungen. An Kirchweih und an Fastnacht wurde lustig aufgespielt. Ein beliebter Walzer war „Nun machen‘s wir den Schwalben nach“. Auch „Bauramädla hie, Bauramädla her“ und „Bauer leg dein Pudel an“ wurden oft … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Dorfleben, Feste | Kommentare deaktiviert für Tanzfeste

Erinnerungen aus meiner Jugendzeit

Im Jahre 1907 wurde bei uns in Gaukönigshofen der Kindergarten gebaut. Der Platz gehörte der Pfarrei; es war ein Obstgarten. Während der Obstzeit trieben wir uns Kinder darin herum. Da gab es allerlei gute Sachen zum Naschen: Rotbackige Apfel und saftige … Weiterlesen

Veröffentlicht unter 1899–1913, Dorfleben, Familie, Feste, Jugend, Natur | Kommentare deaktiviert für Erinnerungen aus meiner Jugendzeit

Von der Wiege bis zur Bahre

Wie war es bei einer Kindstaufe? Es war nicht so zeremoniell wie heute. Es wurden nur die nächsten Verwandten eingeladen und es gab Kuchen und Kaffee. Torte kannte man damals noch nicht so sehr. Das Mahl war einfach: Meistens wurden … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Dorfleben, Feste, Kirchliches Leben | Kommentare deaktiviert für Von der Wiege bis zur Bahre

Von Festen im Dorf

An Weihnachten war es früher nicht so wie heute, dass man mit Geschenken überhäuft wurde. Es gab einen einfachen Christbaum, geschmückt mit Äpfeln und selbstgebackenem Zuckerzeug. An Geschenken bekamen wir, was wir so übers Jahr brauchten. Die kleineren Kinder erhielten … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Dorfleben, Familie, Feste, Kindheit, Kirchliches Leben | Kommentare deaktiviert für Von Festen im Dorf

Kirchliches Leben

Wie sah es früher mit dem kirchlichen Leben im Dorf aus? Ich muss sagen, es war im Vergleich zu heute gut bestellt. Ich denke noch gerne an die alljährlichen Pfarrprozessionen. Früh, 5 Uhr, wallfahrten wir durch das schöne Thierbachtal nach … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Dorfleben, Feste, Kirchliches Leben | Kommentare deaktiviert für Kirchliches Leben

Vereinsleben und kirchliches Leben

Nach dem Ersten Weltkrieg gründete man in Gaukönigshofen einen Krieger- und einen Schützenverein. Ich wurde zum Fahnenbegleiter gewählt. Mein Cousin Alois war Fahnenträger. Als er nach Eichelsee heiratete, musste ich dieses Amt übernehmen. Das war gar nicht so einfach: den … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Dorfleben, Feste, Kirchliches Leben, Vereinsleben | Kommentare deaktiviert für Vereinsleben und kirchliches Leben